14
Oktober
2018

News

Generali und BMW machen das Rennen

Beim MÜNCHEN MARATHON sicherten sich in diesem Jahr Generali und BMW die Titel der schnellsten Unternehmen. Nicht nur die kürzeren Strecken waren beim diesjährigen MÜNCHEN MARATHON beliebt wie nie, auch die Firmenwertung war ein großer Trend beim 32. MÜNCHEN MARATHON am 8. Oktober. Als Sieger gingen das Team von BMW über die 10-km-Distanz und Generali beim Halbmarathon und beim Marathon hervor. Gezählt wurden die fünf schnellsten Zeiten der Läuferinnen und Läufer über die jeweilige Distanz. Die schnellsten Firmenläufer von der BMW Group benötigten zwischen 39:20 und 45:19 Minuten, um die Ziellinie nach 10 Kilometern im Olympiastadion zu überqueren. Die Generali-Athleten waren beim Halbmarathon und Marathon die schnellsten. Für die 21,1 Kilometer benötigten die ersten fünf Generali-Läufer zwischen 1:26:20 und 1:29:15 Stunden. Den Marathon bewältigten die schnellsten Firmenläufer in respektablen Zielzeiten zwischen 2:46:45 und 3:25:53 Stunden. Den Pokal für die meisten Firmenläufer erhielt außerdem die BMW Group mit 539 gemeldeten Teilnehmern.