14
Oktober
2018

News

Beste Unterhaltung an der Marathon-Strecke

In Sachen Bands gibt es jede Menge fantastischer Musiker. Ein kleiner Auszug gefällig?

  • Dunghill (KILOMETER 4/38): Mit vier Leuten auf der Bühne ist Dunghill vielleicht nicht das, was man erwartet, wenn man Singer-Songwriter hört. Am Elisabethplatz begleiten die Herzblutmusiker aus dem Münchner Westen mit Gitarre, Cajon, Kontrabass, Mandoline, Knopfakkordeon, Banjo und zwei Stimmen.
  • Samba Sole Luna (KILOMETER 7): Samba Sole Luna ist ein bunter Haufen von über 20 Leuten jeden Alters. Ob mit oder ohne Bühne, drinnen oder draußen, bei Tag und bei Nacht, die Jungs und Mädels spielen und tanzen bei allen außergewöhnlichen Gelegenheiten.
  • Bateria Z (KILOMETER 26): So viel ist sicher: Latin Power Percussion von Bateria Z bringt Bewegung in die Beine. Wenn die Münchner Sambagruppe loslegt und mit ihren großen Trommeln tanzend und springend die Gesetze der Schwerkraft aufheben, besteht akute Ansteckungsgefahr fürs Publikum.
  • Asphalt Rock (KILOMETER 32,5/34): Der Name ist Programm: Asphalt Rock steht für handgemachte Straßenmusik. Rock und Blues, ehrlich und erdig, gedacht für alle Läufer und Zuschauer an der Strecke. Eine Mischung aus Musik, Moderation und Motivation - Gewinnspiele inklusive.